Eisenbahnfreunde auf Techniktour in Leipzig

Vom 25. bis zum 28. Mai 2016 fand der diesjährige Vereinsausflug der Eisenbahnfreunde Kraichgau nach Leipzig statt. Auf dem Besuchsprogramm standen das DHL Hub, der MDR sowie verschiedene Betriebswerke der Deutschen Bahn.

Bereits zum 14. Mal reiste eine Gruppe von Mitgliedern in eine deutsche Großstadt, um dort faszinierende Sehenswürdigkeiten rund um das Thema Eisenbahn und Technik zu besichtigen. Aber auch das kulturelle Rahmenprogramm durfte nicht fehlen. An den insgesamt vier Ausflugstagen wurden die Betriebswerke der S-Bahn Leipzig sowie der Leipziger Verkehrsbetriebe (Tram) besichtigt. Des Weiteren erhielt die Reisegruppe im Rahmen einer Studioführung Einblick in den MDR. Highlight des Ausflugs war die Besichtigung des internationalen Umschlag-Hubs Schkeuditz am Flughafen Leipzig/Halle.

Anreise und Besichtigung des DHL-Hubs Schkeuditz am Flughafen Leipzig/Halle

Am späten Mittwochvormittag gingen es für sieben Mitglieder über Frankfurt und Fulda nach Leipzig. Als Unterkunft haben wir das Hotel Tryp North Leipzig gebucht. Auf Grund des 100. Kirchentages, der zeitgleich in Leipzig stattfand, waren die verfügbaren Hotels sehr rar. Am Abend ging es dann in Richtung Schkeuditz zum Internationalen DHL-Hub am Flughafen Leipzig/Halle. Gegen 22:30 erhielten wir eine exklusive Führung durch die Hallen des Hubs. Nach einem kurzen Film rund um den Hub mit Zahlen und Daten ging es in die „Produktionshallen“. Mehrere tausend Pakete und Briefsendungen, alle aus dem Bereich internationaler Expresssendungen, passieren jede Nacht das Hub. Eine beachtliche Zahl, die in der Kürze der Zeit umgeschlagen wird. Im Anschluss ging es mit dem Bus hinaus aufs Rollfeld wo sich nach und nach die ersten Flieger eintrafen.

Erholung und Kultur am Donnerstag

Nach dem Frühstück am Donnerstagmorgen haben die Leipziger Verkehrsbetriebe (Tram) am Standort Haiterblick besucht. Dort erhielten wir eine exklusive Führung in den alten und neuen Werkstätten mit einem anschließenden Mittagessen in der Kantine. Am Nachmittag sind wir mit der Tram weiter zum Völkerschlachtdenkmal gefahren und haben dort den Nachmittag verbracht. Der Aufstieg zur Turmspitze durfte natürlich nicht fehlen.

Freitag voller Technik bei der S-Bahn und MDR

Am Freitagmorgen ging es nach Halle zum Betriebswerk der Leipziger S-Bahn, der S-Bahn Mitteldeutschland. Auch hier erhielten wir Einblick in die Abläufe der Betriebsstätte bei einer exklusiven Tour. Besonders interessant war die Technik und Instandhaltung der als S-Bahn eingesetzten Triebwagen der Baureihe 442 (Bombardier Talent 2). Nach Vergabe des Streckennetzes Stuttgart- Mannheim an Abellio werden ab dem Jahr 2018 auch auf der Elsenztalstrecke und damit auch in Sinsheim Züge der Serie 442 zum Einsatz kommen.

Am Mittag ging es weiter zu den MDR-Studios. Dort erhielten wir im Rahmen einer Studioführung Einblicke in die Aufgaben und Tätigkeiten des MDR. Neben diversen Studios für Fernseh- und Nachrichtensendungen hatten wir zusätzlich noch Einblick in die Studioräume der Sachsenklinik. Zum Abschluss durften wir noch eine kleine Nachrichtensendung drehen.

Rückfahrt nach Sinsheim

Am Samstagvormittag fuhren wir wieder zurück in Richtung Sinsheim.

Bildergalrie zum Ausflug

Auf Grund immer strenger werdender Bildrechte und Vorgaben zur Veröffentlichung von Bildern ist es uns leider nur begrenz möglich, Bilder auf unsere Homepage zu stellen. Unseren Mitgliedern werden wir im Rahmen eines Filmabends weitere Bilder präsentieren.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen